for.CARE für die Altenhilfe

So verbringen Sie weniger Zeit am Schreibtisch und mehr mit Ihren Klienten

Das Ziel von for.CARE: Ihren Arbeitsalltag erleichtern

Zusammenarbeit

Zusammenarbeit maximieren

Nachverfolgung

Fokussiert auf den Alltag

Icon_TransparenzUndZeitersparnis_

Transparenz und Zeitersparnis

Icon_IntuitiveBedienung

Intuitive Bedienung

Verwaltungsaufgaben in der Altenhilfe meistern

Die Verwaltungsaufgaben wachsen in Altenhilfeeinrichtungen ständig, werden von den Kostenträger jedoch lediglich anteilig refinanziert. In den Einrichtungen wird viel Zeit für gegenseitige Abstimmungen und die Informationsbeschaffung benötigt. Umso wichtiger ist es, dass die betroffenen Verwaltungsprozesse optimal an die individuellen Erfordernisse angepasst sind und in der Verwaltungssoftware durchdacht abgebildet werden.

Abrechnungen flexibel gestalten

Mit for.CARE können Sie Abrechnungsmodalitäten aller stationären oder teilstationären Pflegearten nach Regeln der jeweiligen Bundesländer festlegen.

Die Abrechnungsregeln lassen sich flexibel an gesetzliche Anforderungen oder individuelle Regelungen anpassen. Bei Änderungen an Stammdaten steht Ihnen eine vollständige Rückrechnungsfunktionalität zur Verfügung. Durch die integrierte Finanzbuchhaltung, müssen Buchungen nicht über eine separate Schnittstelle weitervermittelt werden. Eine aktuelle Sicht auf die Daten ist aus jedem Bereich ohne die üblichen Probleme beim Betrieb von Schnittstellen möglich.
Ein leistungsfähiges Mahnwesen sowie ein weitgehend automatisierter Bankkontoauszugimport runden Ihre Abrechnungen ab.

Rechnungen können maschinell an Kostenträger übergeben werden. Wie beispielsweise beim Datenträgeraustausch nach §302 SGB V.

Budgetierte Leistungen z.B. aus der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege können Sie jederzeit einsehen. Dies ermöglicht die sofortige Auskunft gegenüber Bewohnern oder Angehörigen.

Nutzung des Fahrdienstes

Wichtig für die Tagespflege sind Informationen über Anwesenheit und  Nutzung des Fahrdienstes. Diese können auch unterwegs erfasst werden und stehen der Verwaltung umgehend zur Verfügung.

Die aktuelle Belegung können alle Beteiligten einsehen. So werden Doppelerfassungen vermieden und weitere Listen sind nicht mehr nötig.

Verwaltung von Bargeldkonten

Das Bargeldkonto von Privatzahlen oder Sozialhilfeempfängern ist vollständig integriert. Dadurch können Sie das Konto über die bereits vorhandenen Verwaltungs- und Finanzbuchhaltungsprozesse führen.

Auch zusätzlichen Konten können Sie anlegen, beispielsweise für Bekleidungshilfe oder Fahrtkostenerstattung.

Alle Daten an einem zentralen Ort

Alle Informationen auf einen Blick – ohne Listen und Handzettel abzugleichen. Das ermöglicht for.CARE durch die zentrale Datenbank. Im Belegungsmanagement pflegen Sie somit bequem alle Pflegeplätze und sehen sogar Prognosen zur zukünftigen Auslastung. Durch das intergrierte Berechtigungsmanagement können verteilen Sie Zugriffs- und Einsehrechte an die entsprechenden Benutzer. Dadurch entlasten Sie auch Ihre Verwaltung und die einzelnen Stationen.

Einblicke in for.CARE

Überzeugen Sie sich von weiteren ausgewählten Funktionen der Softwarelösung sowie von der intuitiven Nutzeroberfläche dank des vertrauten Microsoft Designs. Dies verringert die Einarbeitungszeit und stößt auf eine höhere Mitarbeiterakzeptanz.

Haben Sie Fragen?

Unter unseren Downloads finden Sie weiteres Informationsmaterial.
Bei individuellen Fragen berät Sie gerne einer unserer Experten.

Gesamtbroschüre
Softwarelösung für die Sozialwirtschaft

Jetzt downloaden

Werkstättenbroschüre
Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Jetzt downloaden

Das Konica Minolta
Sozial-Konzept

Jetzt downloaden





*Pflichtfelder